MOBY DICK vs A.H.A.B.

Ein Schiffskapitän, der einen weißen Wal jagt. Was klingt wie eine romantische Seefahrergeschichte, weist weit darüber hinaus: Was hält eine Gruppe – eine Schiffsmannschaft – zusammen, verschworen und einem einzigen Ziel verpflichtet? Was sind ihre Dynamiken? Roscha A. Säidow entwickelt anhand der Vorlage von Herman Melville – einem Klassiker der englischsprachigen Prosaliteratur – einen Theaterabend rund um die Themen Rache, Wahn, Fanatismus und Terrorismus: Schon die RAF erkannte sich in Moby Dick wieder und wählte daraus ihre Decknamen – Andreas Baader war Ahab. Gemeinsam mit ihrem Kollektiv Die Retrofuturisten und dem Ensemble des Schauspiel Dortmund erschafft Säidow eine fantastische Steampunk-Welt zwischen Puppen und Menschen auf der Dortmunder Bühne.

Regie/ Text: Roscha A. Säidow
Puppenbau: Magdalena Roth, Franziska Dittrich
Ausstattung: Julia Plickat
Musik: Bernhard Range
Dramaturgie: Dirk Baumann

mit: Franziska Dittrich, Magdalena Roth, Johannes Hubert, Sebastian Graf, Uwe Schmieder

TERMINE

 

Schauspiel Dortmund

 

27. März 2015, 20:00 Uhr (Premiere)

 

04. April 2015, 20:00 Uhr
16. April 2015, 20:00 Uhr

 

10. Mai 2015, 20:00 Uhr
20. Mai 2015, 20:00 Uhr

 

14. Juni 2015, 18:00 Uhr
19. Juni 2015, 20:00 Uhr

 

 

MOBY DICK vs A.H.A.B.
All Heroes Are Bastards

Ein Rachefeldzug mit Puppen und Menschen von Roscha A. Säidow nach Herman Melville

 

Uraufführung: 27. März 2015, Schauspiel Dortmund