City of fear

javascript

Regie, Text: Roscha A. Säidow
Musik: Bernhard Range, Tim Riedel
Comics: → page
Voice-Over: Johann Jürgens
Dramaturgie: Xenia Voland
Puppen: Magdalena Roth

Ausstattung/ Spiel: Franziska Dittrich, Magdalena Roth, Kot-Bang-Sil Yun, Arne van Dorsten, Leonard Schubert

Premiere: 20.10.2012, bat Studiotheater

CITY OF FEAR wurde eingeladen zum Festival „Die animierte Stadt“ im FITZ! Figurentheaterzentrum Stuttgart und zu Gastspielen u.a. in der Schaubude Berlin.

    PRESSE

    „Ein Gefühl, das sich während dieses 70-minütigen Abends vor allem überträgt, ist Lust. Lust auf ein Genre, Lust am Klischee, Lust beim Bebildern. (…)“Life sucks“ ist Schlusswort und Quintessenz von „City of Fear“, doch so lange derart unterhaltsam und lustvoll davon erzählt werden kann, gibt es Hoffnung.“

    (Tim Tonndorf in Double 04/2013)

    CITY OF FEAR

    Ein Puppet-Action-Thriller

     

    Düstere Zeiten liegen hinter uns und das Grauen vor uns. Willkommen in der City. Der City of Fear.

    Im Apartment des abgebrannten Journalisten Billy geben sich seltsame Figuren die Klinke in die Hand. Ein Sumpf aus Freaks, Gewalt und Korruption...

     

    Doch eines Tages schreibt Billy nicht das, was von ihm erwartet wird und löst damit eine Welle von Begeisterung bei der unterdrückten Unterschicht aus. ES LEBE DIE REVOLUTION! Rette sich, wer kann! Politik, Intrigen, Straßenschlachten, Macht und Verderben: City of Fear - ein retrofuturistischer Comic-Action-Film im Theater!

     

    „City of Fear“ ist im schrägen Terry Gilliam - Sin City - Transmetropolitan - Comic-Look der waghalsige Versuch der analogen Umsetzung des Filmlooks im Theater. Kamerafahrten, gewagte Schnitte und einem düsteren VoiceOver! Wir kommen ohne digitale Medien aus und animieren Spezial - Effekte live auf der Bühne. Es lebe der Polylux!